Termine, Turniere und Neuigkeiten 2018

Weihnachtsfeier im Tennisheim

Wir dürfen Euch alle recht herzlich zu unserer Weihnachtsfeier am Freitag, den 7. Dezember 2018 um 17. 00 Uhr im Tennisheim einladen. 

 

Es feiern Kinder, Jugendliche und Erwachsene zusammen. 

 

Als Weihnachtsmenü servieren wir Bratwürste im Weckla.

 

Zudem bitten wir, dass Ihr etwas Weihnachtsgepäck mitbringt. 

Den Glühwein dazu gibt die Abteilung aus. Bringt bitte etwas Kleingeld mit, denn wir wollen den Christbaum verlosen.

 

Um disponieren zu können, bitten wir um eine kurze Mail bis zum 30.11.2018,

wer kommt und vor allem mit wie vielen Personen an l-baumeister@t-online.de.

 

Eure Abteilungsleitung

Es geht los 

Der Bau der Bewässerungs-anlage hat begonnen. Diese soll für eine moderne und zeitgemässe automatische Bewässerung der Tennisplätze ab der kommenden Sommersaison sorgen.

 

Den Beschluss zum Bau der Bewässerungsanlage fasste die außerordentliche Mitgliederversammlung am 22.10.2018. Gefördert wird der Bau der Anlage vom BLSV und von der Stadt Schwabach

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

Am 22. Oktober 2018 um 19.00 im Tennisheim (Lehmgrube, 91126 Schwabach) lädt der Vorstand zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

 

Tagesordnung

  1. Abstimmung über den Antrag der Tennisabteilung über den Bau einer neuen Drainage sowie der Anschaffung einer Beregnungsanlage.
  2. Abstimmung über die Finanzierung des Investitionsvorhabens  und der damit verbundenen Kreditaufnahme.

 

Schwabach, den 22. September 2018

 

Andreas Löhnert

  1. Vorsitzender

Stadtmeisterschaften: Tennis kommt wieder in Mode

Artikel Schwabacher Tagblatt 21.9.2018

Vereinsmeisterschaften - alte und neue Sieger

Die Vereinsmeisterschaften 2018 mit insgesamt 27 Teilnehmer/innen zeigen einerseits Kontinuität, andererseits auch ein paar Überraschungen. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen zeigte sich, dass sich die letztjährigen Vereinsmeister ungern entthronen lassen. Frank Lämmermann setzte sich in einem knappen 3-Satz-Match gegen Jochen Waag durch. Dieser hatte bereits zwei vorherige zehrende 3-Satz-Matches gegen Erwin Essig und Michael Schüller hinter sich, womit ihm im Endspiel gegen Schluss wohl etwas die Kraft fehlte, gegen einen dominierenden Frank Lämmermann mitzuhalten. Den dritten Platz belegte Christian Kneer. Bei den Damen setzte sich Manuela Bluhm gegen Gaby Kräftner durch und wurde wiederum Vereinsmeisterin. Gaby Dippel konnte den dritten Platz bei den Damen erzielen. Auch die Nebenrunden waren umkämpft. Bei den Herren setzte sich Holger König knapp gegen Alexander Maurer durch. Die Überraschung gelang Julia Ryzcko, die in einem knappen 3-Satz gegen Joy Hertrich gewann. 

Sommer-Tenniscamp vom 6.-8.8.

Auch dieses Jahr bieten wir wieder ein Tenniscamp für Jugendliche von 10.00 Uhr - 15.00 Uhr und ein Erwachsenencamp von 16.00 - 19.00 Uhr an.

  • Qualifiziertes Training unter der Leitung von Jörg und Sebastian in kleinen Gruppen

  • Ballspiele, Spaß und Kondition

  • Mittagessen und Getränke für das Jugendcamp

    inklusive

  • Gemeinsames Grillen am Dienstag den 07.08.18

  • Übernachtung nach dem Grillen für alle Kinder/

    Jugendlichen mit Rahmenprogramm und Frühstück

  • Babolat Testtag am 06.08.18 von 13.00 - 19.00 Uhr (hier besteht für alle interessierten Mitglieder die Möglichkeit, die neuesten Babolat-Schläger zu testen).

     

Kosten pro Kind/ Jugendlichen 105,00 Euro inklusive Mittagessen und Getränken.

Kosten pro Erwachsenen pro Person 75,00 Euro.

Mindestteilnahme jeweils 8 Personen.

 

Anmeldung bitte bis 22.07.18 per Mail an andrea.steinmann@wasserschloss.net mit Name und Kontakt (bitte auch Handynummer angeben, auf der man im Notfall erreichbar ist).

Aufstieg der Damen 40 in die Bezirksklasse

Artikel Schwabacher Tagblatt 1.8.2018

Der Sommer-Wettspielbetrieb im mittelfränkischen Tennis ist fast vorbei. Es steht jedoch fest, was sich bereits während des Saisonverlaufs abzeichnete. Während die Damenmannschaft Ü40 von einem Erfolg zum nächsten eilt, müssen die Herren Ü40 einen Rückschlag hinnehmen.

Die Damenmannschaft Ü40 des TSV Wolkersdorf verzeichnet den dritten Aufstieg fast in Folge. Dieser führt die Mannschaft in vier Jahren von der K4 direkt in die Bezirksklasse. Das dafür erforderliche sportliche Niveau bringt die Damen-Mannschaft sicherlich mit. Auch dieser Aufstieg konnte ohne einen einzigen Punktverlust erreicht werden. Ob es vielleicht sogar für einen weiteren Aufstieg ausreicht, wird die nächste Wettspielsaison zeigen. Die Erfolgsstory der Wolkersdorfer Ü40-Damen kann aber bereits jetzt als außergewöhnlich bezeichnet werden.

 

Zeitgleich zum Aufstieg der Damen muss eine Herrenmannschaft des TSV Wolkersdorf zum ersten Mal in ihrer neueren Geschichte einen Abstieg antreten. Mit einer Niederlage gegen TF-Grün-Weiß Fürth schloss die Ü40-Herrenmannschaft eine verkorkste Saison ab, die von viel Verletzungspech von Spielern geprägt war. Damit konnte das eigentlich vorhandene Leistungsniveau der Mannschaft nicht gehalten werden, das u.a. mit dem Zugang eines ehemaligen Regionalliga-Spielers vielversprechend war. Zu Beginn der Saison wurde deshalb ein Aufstieg von der K1 in die Bezirksklasse zumindest nicht ausgeschlossen, aber nachdem sich die gegnerischen Mannschaften in der K1 dieses Jahr als äußerst stark herausstellten und zudem die Ausfälle durch die verletzten Spieler zu verkraften waren, war bald klar, dass es um den Klassenerhalt ging. Dieser wurde letztlich jedoch nicht erreicht, so dass 2019 ein Neuaufbau in der K2 ansteht. 

 

Ihre jeweilige Klasse halten konnten hingegen die Ü30-Herrenmannschaft in einer sehr gut besetzten Bezirksklasse. Bereits in der vergangenen Winterrunde zeigte sich mit dem zweiten Platz, dass die Herren 30 sich mittlerweile in dieser Klasse etabliert haben. So weit vorne dran war im Sommer nicht zu schaffen, dazu war das Konkurrenzfeld mit Herzogenaurach, Burgfarrnbach oder Ebermannstadt einfach zu eng und zu stark besetzt, aber für den souveränen Klassenerhalt im Mittelfeld reichte es durchaus. Auch die Ü30-Damenmannschaft konnte sich in ihrer zweiten Wettspielsaison leistungsgerecht im Mittelfeld in der K1 positionieren.

Erfolgreiche Jugend des TSV Wolkersdorf

Artikel Schwabacher Tagblatt 8.8.2018

Die sechs Jugend-Tennismannschaften des TSV Wolkersdorf haben eine erfolgreiche Medenspiel-Saison 2018 absolviert und gezeigt, dass die Jugendarbeit des Vereins unter der Führung des Vorstandes Lothar Baumeister, Norbert Hertrich, Marian Gortol, Werner Lämmermann und Andrea Steinmann auch dieses Jahr Früchte trägt. 

 

Unerwartet haben die jungen Tennisspieler der U14den Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft und sich dabei gegen klangvolle Namen wie den 1. FC Nürnberg (II) oder TV Fürth 1860 (III) durchgesetzt. Die Spieler um Dominik Wimmers, Timo Stenger, Tom Lämmermann, Lucas Stefani und Alexander Hilbig (Foto) konnten sich in sechs Gruppenspielen an die Spitze setzen. Von ihren Gegnern mitunter wohl unterschätzt, überraschten sie mit Spiel- und Kampfstärke, so dass die nächste Saison in der Bezirksklasse für die Wolkersdorfer Tennisjungs eine neue sportliche Herausforderung mit sich bringen wird.

 

Den Aufstieg in die K1 vorzeitig entschieden haben die talentierten Jungs der U10mit Janne Ryzcko, Jakob Maurer, Leopold Steinmann, Vincent Hertrich, Merlin Letzkus und Leopold Rapp. Sie werden nächstes Jahr in der U12 als starkes Tennisteam auftreten, mit dem sicher zu rechnen sein wird.

 

Knapp am Aufstieg vorbeigeschrammt, aber einen hervorragenden zweiten Platz in der K1 konnten die U16-Mädchenmit Laura und Sara Hertrich, Romy Lämmermann, Nadine und Melina Hagen, Denise Baumeister und Annika Rösch erspielen. Einzig dem Aufsteiger TC Roth mussten sie sich knapp geschlagen geben. 

 

Alle anderen Mannschaften (U8, U14 Mixed und U16) konnten sich problemlos in ihren jeweiligen Klassen behaupten, auch wenn es hier nicht ganz zu einem Aufstieg gereicht hat. 

 

Wie der manchmal schwierige Übergang von der Jugend- in die Erwachsenen-Mannschaften erfolgreich vonstatten gehen kann, zeigt sich an der 2018 neu etablierten Damen-Mannschaftdes TSV Wolkersdorf. Diese setzt sich fast ausschließlich aus den U16- und ehemaligen U18-Spielerinnen zusammen. Einige dieser Teammitglieder profitieren von dem neuen Förderkonzept, mit dem der Verein ausgewählte Nachwuchsspieler und -Spielerinnen unterstützt. Sie konnten so ihre Spiel- und Wettkampfstärke erheblich verbessern. In ihrem ersten Jahr setzten sich die jungen Spielerinnen ungeschlagen an die Spitze und wurden souverän Meisterin in ihrer Gruppe. 

Kein Schatten ohne Licht? Das Wettkampfwochenwende 30.6.-1.7.

Das vergangene Wochenende hat (mal wieder) gezeigt, dass die Tennis-Mädels und Damen des TSV mittlerweile erfolgreicher sind als die Herren-Mannschaften. Am Samstag (30.6.) mussten die Herren 30 (2:7 gegen Noris Weißblau) in der Bezirksklasse und die Herren 40 (4:5 gegen TC Hersbruck) in der K1 Niederlagen hinnehmen. Auch die Herren 00 in der K2 verloren am Sonntag gegen SB Bayer 07 mit 3:6.
Ihren "Job" hingegen erfüllt haben die Jungs der U10 (Foto) mit ihrem ungefährdeten Sieg gegen Ammerndorf und damit Aufstieg in die K1. Auch die Jungs der U14 konnten gegen den TV 1860 Fürth III einen 4:2-Sieg einfahren und sind damit weiter auf dem 1. Tabellenplatz.


Das Wort "Niederlage" haben die Mädels und Damen anscheinend aus ihrem Repertoire gestrichen. Scheinbar unaufhaltsam streben die Damen 40 in der K1 ihrem dritten Aufstieg in Folge entgegen, nach einem deutlich Sieg gegen Altenfurt (7:2). Auch die Mädels der U16 konnten gegen den SC Stadtpark ein 4:2 erkämpfen und sind auf dem 2. Platz in der Tabelle.
Die Erfolge der Mädels und Damen des TSV dürfte wohl auf ihrem fleissigen Training basieren, während die Herren ihr Training derzeit offenbar vor allem auf die WM-Coach verlegt haben. Versöhnlicherweise erreichte die Herren/Damen-Mixed-Mannschaft noch ein 3:3 gegen Kleinschwarzenlohe.

Jugendvereinsmeisterschaften vom 27.-29.7.

Die Jugend-Vereinsmeisterschaften finden wieder statt.

 

Termin: Freitag, 27.07. (ab 14 oder 15 Uhr) bis Sonntag, 29.07. 2017

 

Ausgespielt werden folgende Altersklassen:

U8 = GJ 2010 und jünger

U10 = GJ 2008 und jünger

U12 = GJ 2006 und jünger

U14 = GJ 2004 und jünger

U16 = GJ 2002 und jünger

U18 = GJ 2000 und jünger

 

sowie ein Turnier für die neuen Schnupperkinder.

 

Es wird nach Möglichkeit und Teilnehmer immer Jungen und Mädchen getrennt gespielt, außer bei U_8, U_10 und U_12. Mindestens 4 Spieler/Spielerinnen pro Altersgruppe und Geschlecht (bei U14, U16)  sind erforderlich, damit ein Wettbewerb stattfindet. Auch für die Doppelmeisterschaft sind mind. 4 Paare (!) pro Altersklasse erforderlich.

 

Sollte es in einer Altersgruppe zu wenige Spieler bzw Spielerinnen geben, dann behalten wir uns vor Altersgruppen zusammen zu legen bzw auch Mixed zu spielen.

Wie immer, versuchen wir den Spielplan so zu gestalten, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche teilnehmen können.

 

Der Sonntag bleibt ausschließlich den Überkreuz- und Finalspielen vorbehalten.  Hier ist der Zeitplan auch kaum verschiebbar, da wir am frühen Nachmittag fertig werden wollen. Dies bedeutet, dass alle Gruppenspiele am Freitag und Samstag ausgespielt werden.

 

Spielberechtigt sind alle Kinder/Jugendliche, die der Tennisabteilung des TSV angehören und angemeldet sind. Wichtig für die Anmeldung zur Meisterschaft/Schnupperturnier:

  • Stichtag: Sonntag, 15.07.2016
  • Wie: per Mail an Andrea Steinmann oder Marian Gortol
  • Für Einzel den Namen nennen
  • Fürs Doppel bitte die Doppelpartner auch nennen
  • Wenn relevant: Zeitfenster angeben, wann verfügbar (sollte mehrere Stunden am Stück sein!).

Allgemeines:

  • Da sich erfahrungsgemäß die Spiele nicht an den vorgegeben Zeitrahmen halten, ist Flexibilität wichtig.
  • Ganztägige Verfügbarkeit ist der Idealwunsch. Dieses Jahr konkurrieren wir nicht mit dem Bürgerfest !
  • Insbesondere am Samstag wird der Spielplan voll sein und Spiele bis in den Abend hinein stattfinden.
  • Zuverlässige Erreichbarkeit, wenn jemand von der Anlage geht, aber noch offene Spiele hat (Bitte Handy# bei der Anmeldung angeben)

 

Eine Bitte: erfahrungsgemäß haben die Kinder zwischen den Spielen immer Hunger. Wer sich bereiterklärt etwas beizutragen, der möge sich bitte bei Andrea oder Marian auch per Mail melden, damit koordiniert werden kann, was notwendig ist. Danke vorab. Freuen würden wir uns auch über helfende Hände bei der Orga und Durchführung – dies bitte auch per Mail mitteilen.

Tennis im Schulsport in der Zwieseltal-Grundschule

Schulsport muss nicht immer nur aus Turnen, Fußball und Leichtathletik bestehen! Auch Tennis kann sehr gut in den Schulsport integriert werden. Das zumindest hat der "Tag des Tennis" an der Grundschule Zwieseltal gezeigt, als Andrea Steinmann (Jugendwart beim TSV Wolkersdorf) und Jörg Uhlig (Tennistrainer beim TSV) den Kindern den Tennissport spielerisch vermittelten.

 

Neugierde, Begeisterung und Freude strahlte aus den Gesichtern der Kinder, als sie die Turnhalle betraten und die Tennisutensilien sahen. Dafür ist auch gar nicht immer ein volle Tennisausrüstung notwendig. Viele verbinden mit Tennis große Plätze mit Netz, Sand und Linien. Um Tennis zu beginnen, genügt es aber meist, einen Schläger und geeignete Bälle zu haben. Das Netz und alles andere kommt später. Es geht vielmehr darum, den Kindern einen leichten Einstieg zu ermöglichen.

Um den Tennissport leichter zu lernen, hat der Deutsche Tennisbund (DTB) seit einigen Jahren ein neues Konzept entwickelt. Demnach beginnen Kinder (und erwachsene Anfänger) zunächst mit größeren und weicheren Bällen, um schneller eine bessere Kontrolle und ein Gefühl für den Ball zu erhalten. Außerdem gibt es unterschiedliche Feld- und Schlägergrößen, d.h. die Materialien werden an die Körpergröße angepasst
Anschaulich wurde dies auch im Schulsport in Wolkersdorf. Steinmann und Uhlig führten die Kinder mithilfe verschiedenster Übungen an den weißen Sport heran. Dabei entwickelten die Kinder immer mehr Gespür für Schläger und Ball, so dass sich schnell Lerneffekte bei den Kleinen zeigten. Neben Übungen zur ersten Ballgewöhnung wurden auch gezieltere tennisbezogene Abläufe geübt. Zwar ist bei Kindern meist die Auge-Hand-Koordination noch nicht so ausgebildet wie bei Erwachsenen. Im Unterricht wurde jedoch deutlich, wie schnell Kindern auch in einer komplexen Sportart wie Tennis in kurzer Zeit Fortschritte erzielen können. Geduld und Ausdauer ist aber sicherlich immer noch notwendig, wie bei jeder anderen Sportart auch.
 
Mit viel Begeisterung und Einsatz machten die Kinder mit und die Sportstunde verging wie im Flug. Die Schulsportaktion des TSV war ein voller Erfolg. Nicht nur die Rektorin Frau Kling und die Lehrkräfte zeigten sich begeistert. Die Kinder der Zwieseltalschule hatten jedenfalls eine Menge Spaß, so zumindest der Tenor von Schülern und Lehrern – denn die Tennischnupperstunde war Gesprächsthema des Tages.
Artikel im Schwabacher Tagblatt vom 16.5.2018
Schnuppern in der Grundschule_ScT_160520[...]
JPG-Datei [355.6 KB]

Gute Resonanz beim Tag der offenen Tür

Die Saisoneröffnung, die gleichzeitig zum Tag der offenen Tür auch für alle interessierten Noch-Nicht-Mitglieder genutzt wurde, war eine rundum gelungene Veranstaltung. Bereits vormittags zu Beginn der Veranstaltung wurden Interessenten begrüßt.

 

Eigentlich waren zwei Ziehungen bei der Tombola geplant, die wertvolle Sachpreise (vom T-Shirt über Tennisbälle bis zum Reisegepäck) zu verlosen hatte. Allerdings waren die 500 Lose bereits um 13 Uhr verkauft, so dass die zweite Ziehung entfiel. Der Erlös von 500€ kommt der Jugendförderung zu Gute.

 

Dank des engagierten Einsatzes vieler Wolkersdorfer war nicht nur das sportliche Programm (u.a. Schnuppertraining) ein Erfolg. Auch das das kulinarische Rahmenprogramm fand großen Anklang, vor allem der neue vereinseigene Wein des TSV Wolkersdorf (Bild) war ein Renner.

Lernen Sie uns kennen! Unser Tag der offenen Tür zum Tennis schnuppern

Am Sonntag, dem 29. April, möchten wir alle Tennisinteressierten einladen, uns, unsere Anlage und natürlich den Tennissport unverbindlich kennenzulernen. Wir stellen Schläger und Bälle zur Verfügung, bitte bringen Sie Sportschuhe mit möglichst wenig Profil mit. Folgendes Tagesprogramm möchten wir anbieten:

  • 10.30 Uhr Begrüßung durch den Vorstand
  • 11.00 - 13.00 Uhr + 14.00 - 17.00 Uhr Kinder-Ballolympiade
  • 11.00 - 13.00 Uhr + 14.00 - 17.00 Uhr Schnuppertraining
  • 11.00- 14.00 Uhr Bratwurstbrötchen
  • Aufschlaggeschwindigkeitsmessung
  • Showspiel der Jugend
  • Ballmaschine (nur für bereits geübte Spieler ab 13 Jahren)
  • Tombola, Preisvergabe 13.00 Uhr und 16.30 Uhr
  • Kaffee und Kuchen

Wir freuen uns auf Sie!

Tennisstunde in der Schule

Tennis Schnupperstunde am Donnerstag, 3. Mai 2018

(Text entnommen von der Homepage der Zwieseltalschule)

 

Am Donnerstag, den 03.05.2018, besuchten Andrea Steinmann und Trainer Jörg Uhlig vom TSV Wolkersdorf unsere Schüler, um den jungen Sportlern die Sportart Tennis näher zu bringen. In einer Sportstunde konnte so jede Klasse das Tennisspielen ausprobieren. 

Mithilfe verschiedenster Übungen entwickelten die Kinder immer mehr Gespür für Schläger und Ball. Mit viel Begeisterung und Einsatz machten die Kinder mit und die Sportstunde verging wie im Flug. Die Kinder hatten sichtlich Spaß! Der eine oder andere wird sicherlich das Angebot eines Schnuppertrainings annehmen. 

Vielen Dank an Andrea Steinmann und Jörg Uhlig vom TSV Wolkersdorf, die unseren Kindern einen tollen Sportvormittag ermöglichten! 

Neuwahlen bestätigen die bisherige Abteilungsleitung im Amt - Vereinsbild wurde angenommen

Die Jahreshauptversammlung (JHV) am 6.3.2018, zu der alle Mitglieder der Tennisabteilung eingeladen waren, hat im Rahmen der durchgeführten Neuwahlen die bisherige Leitung mit Lothar Baumeister, Werner Lämmermann, Norbert Hertrich, Marian Gortol und Andrea Steinmann bestätigt. Auch der sog. Vergnügungsausschuß wurde mit 5 Mitgliedern neu besetzt.

 

Zuvor stellten die jeweiligen Verantwortlichen ihre Berichte vor und gaben einen Ausblick auf die kommenden Entwicklungen, Projekte und Vorhaben. Dazu zählen u.a. die geplanten Platzmodernisierungen, das neue Jugendförderkonzept sowie das Vereinsleitbild. Letzteres wurde in verschiedenen Vorarbeiten von einer gesonderten Projektgruppe entwickelt und vom Projektsprecher Frank Lämmermann vorgestellt. Das Leitbild 2023 fasst die Vereinsphilosophie und die Ziele für die nächsten 5 Jahre zusammen und gibt der Abteilungsleitung sowie den Mitgliedern den Handlungs-rahmen vor.

 

Zur Jahreshauptversammlung erschienen 32 Mitglieder und diskutierten, teilweise leidenschaftlich, einzelne Aspekte und Fragen. Letztlich bestand Einigkeit darüber, dass die Tennisabteilung in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung erfolgreich absolviert hat, die sie mit mehr als 200 Mitgliedern zum größten Tennisverein Schwabachs machte. Stillstand ist Rückschritt – nach diesem Motto wird die Abteilungsleitung auch in den kommenden Jahren diese Entwicklung vorantreiben.

 

Im Frühling wird daher die Mitgliederakquise kontinuierlich fortgesetzt. Derzeit wird eine Vereinsbroschüre entworfen, die gegen Mitte April ihren Weg in die Briefkästen in Wolkersdorf und Umgebung finden wird. Ein weiterer Baustein ist der Tag der offenen Tür am 29.4. und die gleichzeitige Sommer-Saisoneröffnung, zu der alle interessierten Besucher herzlich eingeladen sind.

TSV Wolkersdorf Tennis

Lehmgrube
91126 Schwabach

Hier finden Sie uns