Termine, Turniere und Neuigkeiten 2017

Erarbeitung eines Leitbildes für die Tennisabteilung

Am 28.11. fand im Vereinsheim die erste Sitzung zur Erarbeitung unseres Leitbildes statt. Ein Leitbild ist gewissermaßen der Orientierungs- und Handlungsrahmen für die Führung des Vereins und spiegelt die Werte und Prinzipien wieder, die dem Handeln der Vereinsführung und dem Umgang der Mitglieder miteinander zu Grunde liegen (sollten).

Da ein solches Leitbild keine reine "Kopfgeburt" der Führung sein sollte, wurde eine Projektgruppe gegründet, die sich zusammensetzt aus 8 weiteren Mitgliedern, die sich zu diesem Thema einbringen und an der zukünftigen Entwicklung des Vereins mitwirken möchten. Nach einer kurzen Präsentation des Sportwartes Norbert Hertrich, in der er die Strategie und Ziele des Vereins für 2018 sowie die Ergebnisse der Vereinberatung durch den BTV vorstellte, war es vor allem an der Projektgruppe, die Köpfe kreativ "rauchen" zu lassen. Ergebnis war eine erste Bestandsaufnahme u.a. der Vereinskultur, des vorhandenen Angebotes oder der aktuellen Positionierung. Diese Bestandsaufnahme wurde einer angestrebten Soll-Positionierung und den dafür notwendigen Zielen und Maßnahmen gegenübergestellt, wie sie sich auch im Vereinsleitbild wiederfinden wird. 

 

Damit geht es erstmal in die Weihnachtspause. Im nächsten Jahr findet eine zweite Sitzung dazu statt, in der das Leitbild endgültigen Inhalt und Form finden soll, bevor es zu Mitgliederversammlung im März 2018 vorgestellt werden soll.

Arbeitsdienst Herbst

Mit einem gelungenen Abschlussfest am vergangenen Samstag haben wir die 

Sommersaison 2017 beendet. Am Samstag, den 21. Oktober machen wir die Plätze und die Anlage winterfest. Es besteht daher noch die Möglichkeit Arbeitsdienst zu machen, wie immer von 9.00 Uhr – 14.00 Uhr. 

Anschließen gibt es wieder eine gemeinsame Brotzeit. Auf Wunsch bieten wir auch noch den Freitag, den 20.10. und 27.10 an. Hier muss aber dann selbständig gearbeitet werden wie z.B. Hecke schneiden, Fenster putzen etc.

Feier zum Saisonabschluß am 14.10.

Zum Abschluß der Sommersaison lädt die Abteilungsleitung alle Mitglieder nochmal ein zum gemeinsamen Grillen auf der Anlage. Alle Mitglieder erhalten bei per mail eine gesonderte Einladung, darin ist auch der Beginn der Veranstaltung zu sehen.

Tennis nonstop in Wolkersdorf

Nach den Stadtmeisterschaften ist vor den Vereinsmeisterschaften. Nach diesem Motto veranstaltete die Wolkersdorfer Tennisabteilung ihre alljährlichen Vereinsmeisterschaften in den Einzelwettbewerben der Damen und Herren, nachdem erst eine Woche zuvor die Stadtmeister auf der Anlage gekürt wurden.

 

Traditionell finden die Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen im September statt und wie auch bei den Stadtmeisterschaften zeigte sich das Wetter tennisfreundlich von seiner goldenen Herbstseite. So konnte alle Wettkämpfe von Freitag bis Sonntag ohne Unterbrechung durchgeführt werden.

 

Bei den Herren setzte sich Frank Lämmermann gegen seinen Mannschaftskollegen und bisherigen Titelverteidiger Erwin Essig durch und wurde Vereinsmeister bei den Herren. Michael Schüller belegte den dritten Platz.

 

Bei den Damen errang die Vorjahressiegerin Manu Bluhm wiederum den Titel gegen ihre Mannschaftskollegin Conny Bernhard. Einen hervorragenden dritten Platz belegte die U 18-Spielerin Lena Gortol.

 

Im Rahmen der Siegerehrung erhielten die Sieger neben Pokalen und Medaillen dieses Jahr hochwertige Taschen und Accessoires des Sponsors (Steinmann Group), was die gestiegene Bedeutung der Wettkämpfe hervorhebt und die Motivation der Spieler und Spielerinnen für nächstes Jahr noch steigern dürfte.

 

Seit einem Jahr vergibt die Tennisabteilung zudem einen Wanderpokal an den hinsichtlich der begehrten LK-Punkte besten Spieler aus der abgelaufenen Saison. Auch in diesem Jahr sammelte Christian Kneer am fleißigsten Punkte bei diversen LK-Turnieren in der Region und natürlich bei den Medenspielen. Mit über 1500 Punkten war ihm der Sieg im vereinsinternen „LK-Race“ sicher und er konnte den Wanderpokal wieder in Empfang nehmen.

 

Erschienen im Schwabacher Tagblatt 30.9.2017

Stadtmeisterschaften - gelungener Neubeginn

Zum Aufwärtstrend des Tennissports in Schwabach hat der TSV Wolkersdorf einen weiteren Beitrag geleistet. Nachdem die letzten Stadtmeisterschaften bereits im Jahr 2011 stattfanden, gelang dem TSV Wolkersdorf eine rundum gelungene Neuauflage. Dabei zeigte sich, dass der Schwabacher Tennissport lebendig, attraktiv und vorzeigbar ist.

 

Insgesamt 43 Spieler und Spielerinnen, hauptsächlich aus den Schwabacher Vereinen TSV Wolkersdorf, TC Rot-Weiss und SC Stadtpark, nahmen an dem dreitägigen Wettbewerb vom 15.-17.9. teil. Da die Richtlinien des Stadtverbandes grundsätzlich auch Spieler aus anderen Vereinen einschließen solange diese ihren Wohnsitz in Schwabach haben, waren auch Spieler u.a. aus Rednitzhembach, dem 1. FCN oder dem NHTC Nürnberg vertreten.

 

Das Niveau der ausgetragenen Matches waren fast durchgängig hoch und für die zahlreichen Zuschauer auf der Anlage äußerst sehenswert.

 

Den Abschluss der Wettkämpfe bildete das Finale der Herren zwischen Benjamin Hummel (TC Rot-Weiss) und Charles Klietsch (SC Stadtpark), den Benjamin Hummel in einem kräftezehrenden und spannenden Match mit 7:6, 6:1 für sich entschied. Den 3. Platz belegte Frank Lämmermann (TSV Wolkersdorf).

 

Bei den Damen errang fast erwartungsgemäß Manuela Bluhm den 1. Platz vor Conny Bernhard und Joy Hertrich (alle TSV Wolkersdorf).

 

Ein sehr enges Duell über drei Sätze bei den Juniorinnen U 18 trugen Laura Hertrich (TSV Wolkersdorf) und Nina Frenzel (SG Stadtpark) aus, das Laura Hertrich mit 2:6, 7:6, 10:8 nach intensiven 2,5 Stunden Spielzeit für sich entscheiden konnte. Romy Lämmermann vom TSV Wolkersdorf sicherte sich den 3. Platz.

 

Einen „Bruderkampf“ im Finale bei den Junioren U18 gab es zwischen Niklas und Mika Pinsker (beide (SC Stadtpark), aus dem Niklas mit 6:4, 6:2 als Sieger hervorging. Drittplatzierter wurde Erik Kaufmann von TC Rot-Weiss.

 

Ungefährdet gewann Dennis Bluhm (NHTC Nürnberg) die Stadtmeisterschaften bei den U 14 Knaben, vor Nicolas Reck (SG Stadtpark) und Dominik Wimmers (TSV Wolkersdorf).

 

Die Siegerehrung nahm Marian Gortol als Jugendwart des TSV Wolkersdorf vor, zusammen mit OB Matthias Thürauf, der sich für die engagierte Leistung aller Spieler und Spielerinnen bedankte und hierbei auch auf die offizielle Sportlerehrung der Stadtmeister im Februar 2018 im Markgrafensaal hinwies. Hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung des Tennissports in Schwabach zeigten sich beide optimistisch, insbesondere wenn es weiterhin gelingt, althergebrachten Vereinsrivalitäten durch eine kooperative Zusammenarbeit beispielsweise bei der Jugendarbeit oder im Mannschaftsspielbetrieb zu begegnen.

 

Erschienen im Schwabacher Tagblatt 21.9.2017

Vereinsmeisterschaften vom 22.-24.9. 

Zum Saisonausklang wird der September nochmal ein Wettkampfmonat! Nach den Stadtmeisterschaften ist vor den Vereinsmeisterschaften: eine Woche nach den Stadtmeisterschaften suchen wir wieder vom 22.- 24.9. unseren Vereinsmeister / Vereinsmeisterin im Einzel!

 

Eingeladen und aufgefordert zur Teilnahme sind alle Spieler und Spielerinnen ab 16 Jahre. Gespielt wird im KO-System mit Nebenrunde.

Neben Ruhm und Ehre erhalten die Sieger und Siegerinnen Pokale und Medaillen und dieses Mal auch wertvolle und attraktive Sachpreise unserer Sponsors!

 

Anmeldungen können über die Anmeldeliste erfolgen oder per mail an nhertrich@gmail.com. Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 20.9., 17 Uhr. Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme und spannende Wettkämpfe!

Schwabacher Stadtmeisterschaften vom 15.-17.9.

Dieses Jahr wird nach längerer Zeit wieder eine Stadtmeisterschaft im Tennis veranstaltet. Durchgeführt werden die Meisterschaften vom 15.-17.9., Ausrichter ist der TSV Wolkersdorf.

 

Angeboten werden die Meisterschaften für die Altersklassen U14 m/w, U18 m/w, Damen / Herren, dies jeweils nur in der Einzelkonkurrenz im KO-System (ggfs. mit einer Nebenrunde). Die Ergebnisse der Stadtmeisterschaften fließen in die LK-Wertungen des Bayrischen Tennisverbandes (BTV) ein. Insofern sind sie auch eine gute Gelegenheit zum Saisonende, das Punktekonto nochmals aufzustocken.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Schwabacher Sportvereine, die dem Stadtverband angehören. Insbesondere die Mitglieder der drei ansässigen Tennisvereine TSV Wolkersdorf, Stadtpark Schwabach und Rot-Weiß-Schwabach sollen dabei angesprochen werden.

Daneben sind aber auch tennisspielende Schwabacher Bürger und Bürgerinnen eingeladen, daran teilzunehmen, wenn sie in Schwabach wohnen, aber Mitglied in einem auswärtigen Sportverein sind (siehe Richtlinien des Stadtverbandes für die Durchführung von Stadtmeisterschaften)

 

Die Teilnahmegebühr beträgt 17€ für Erwachsene und 12€ für Kinder / Jugendliche. Vor Ort ist der Turnierleitung ein Identitätsnachweis vorzulegen.

 

Anmeldungen bitte über das Spielerportal https://mybigpoint.tennis.de oder durch Eintrag in die ausgehängten Listen auf den Tennisanlagen des TSV Wolkersdorf (Lehmgrube), SG Stadtpark Schwabach (Birkenstr. 1) oder Tennisclub RW (Walpertsdorfer Str). Alternativ kann auch eine Anmeldung per mail an marian.gortol@web.de erfolgen. 

 

Meldeschluss ist der 12.9.2017.

Maximale Teilnehmerzahl: 60, die Anmeldungen werden nach Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

 

Die Ehrungen der jeweiligen Sieger und Siegerinnen erfolgt durch die Stadt Schwabach in Zusammenarbeit mit dem StVB. Die Termine für die Siegerehrungen werden rechtzeitig über die lokale Sportpresse bekannt gegeben.

Jugendvereinsmeisterschaften 2017 - das volle Programm

Nachdem am Freitag, dem 27.07. der letzte Pausengong für das Schuljahr 16/17 ertönt war, wurde die Schultasche mit der Tennistasche getauscht, da beim TSV Wolkersdorf der alljährliche Höhepunkt der Saison auf dem Programm stand: die Jugend-Vereinsmeisterschaft 2017.

Sehr erfreulich war die Tatsache, dass in diesem Jahr in allen Altersklassen ein Vereinsmeister ausgespielt werden konnte: U8, U10, U12, U14, U16 und U18. Dass dies zum ersten Mal möglich war, ist das Verdienst einer engagierten Jugendarbeit beim TSV.

 

Pünktlich zu Beginn am Samstag, kam auch das schöne Wetter wieder zurück. Die Kleinsten (U8, Kleinfeld) hatten die Ehre das Meisterschaftswochenende zu eröffnen. Da hier der Vorjahressieger in die höhere Altersklasse wechseln musste, hatte jeder der Kids große Hoffnungen, den begehrten Vereinspokal zu erspielen.

In den ersten Spielen wurde jedoch schnell deutlich, dass vor allem die Kinder, die in der Saison viel auf dem Platz standen, auch in ihren Schlägen sicherer waren. Dass es dann doch nicht zu dem erwarteten Endspiel kam, lag an Leopold Steinmann, der den auf dem Papier favorisierten Marius Wehr im Halbfinale bezwang. Somit lautete das Endspiel Leopold Steinmann gegen Jakob Maurer. Jakob hat bis dato seine Spiele sehr souverän gewonnen hatte und führte diese Erfolgsspur auch im Endspiel weiter. Mit 2:0 Sätzen erspielte sich der Linkshänder verdient den Meistertitel.

 

Der aus der U8 herausgewachsene Vorjahresmeister musste sich in diesem Jahr mit den Mannschaftsmitgliedern in der U10 (Midcourt) messen. Auch wenn die ersten Spiele sehr deutlich ausgingen, kam es dann doch wieder zu der Konstellation Vincent Hertrich gegen Janne Ryczko, die zwei Mal gegeneinander antreten mussten.

Das zweite Match war äusserst umkämpft und wurde erst im dritten Satz per Matchtiebreak zugunsten von Janne Ryczko entschieden. Damit hat er seinen Vorjahreserfolg in der U8 nun in der U10 wiederholt.

Bei den Bambinis (U12) konnte sich der Vorjahressieger Tom Lämmermann auch bis zum Finale durchspielen, fand jedoch in Dominik Wimmers seinen Meister.

Der zweite „Altmeister“, der seinen Titel erfolgreich verteidigen konnte ist Dennis Bluhm in der Altersklasse U14. Dennis, der neben seinen Jugendspielen auch teilweise Erfahrung bereits in der Herrenmannschaft sammelte traf im Endspiel auf Anton Scheitler. Trotz des deutlichen Größenunterschieds zu Gunsten von Anton und der damit verbundenen größeren Reichweite, konnte er dem technisch sehr guten und präzisen Spiel von Dennis nie wirklich gefährlich werden. Somit ging dieser Entscheid erwartungsgemäß an Dennis Bluhm.

 

Wie im letzten Jahr boten auch dieses Jahr die U14 Mädchen ein anspruchsvolles und umkämpftes Finale. Die beiden Schwestern Laura und Sara Hertrich standen sich zum ersten Mal in einem Finale gegenüber. Schenken wollten sich die beiden aber nichts. Nachdem die Laura den ersten Satz mit 6:3 für sich entscheiden konnte, drehte Sara den Spieß im zweiten Satz um und gewann ebenfalls 6:3. Der Matchtiebreak musste daher das Zünglein an der Waage spielen. Laura, als die ältere der beiden Schwestern, bewies hier etwas mehr Nervenstärke und konnte die entscheidenden Schläge sehr gut platzieren. Spiel, Satz, Sieg und damit Vereinsmeisterin der U 14 hieß es am Ende für Laura Hertrich.

 

Die letzten beiden Klassen U16 und U18 wurden jeweils als Mixed-Wettbewerbe ausgetragen. Bei den U16 schafften es die Mädels bis ins Finale. Wie im Vorjahr (damals bei U14) heißt die Vereinsmeisterin Romy Lämmermann, die sich im Matchtiebreak gegen die gut aufspielende Isabelle Scheitler durchsetzte.

Zu einem Jungen/Mädchen Duell kam es bei der U18. Marco Lämmermann und Lena Gortol waren die erwarteten Finalisten. In diesem Alter wird es jedoch deutlich, dass die Schlaghärte und Geschwindigkeit ein Vorteil der Jungs ist. Im Laufe des Finales konnte sich Lena zwar einigermaßen auf das Spiel vom Marco einstellen, doch mit kraftvollen Aufschlägen und teilweise unerreichbaren Diagonalschlägen konnte sich Marco Vorteile verschaffen und gewann schließlich verdient das U 18 Finale.

Die Doppelkonkurrenzen haben gewonnen: Jakob Maurer/Marius Wehr (U8, Kleinfeld); Laura Hertrich/Constanze Wirth (U14w).

 

Am Ende der Meisterschaft ging jedoch niemand leer in die verdienten Ferien. Jede(r) Teilnehmer(in) erhielt einen sytlischen und modernen Rucksack oder eine Tasche der Firma 4You, die auch gleichzeitig als Sponsor der Vereinsmeisterschaften fungierten.

Auf Spitzenplätzen

Mit dem Bürgerfest-Wochenende gingen auch die Medenspiele der Tennissaison des TSV Wolkersdorf zu Ende und erneut war es eine erfolgreiche Saison. Mit einem Meistertitel, 2x zweiten Plätzen und 2x dritten Plätzen in ihren jeweiligen Ligen fällt die Bilanz gut aus.

 

Es hätte noch ein Meistertitel mehr werden können, aber die U12-Bambinis hatten etwas Pech. Mit nur einem Spielpunkt (!) weniger als der TSV Ochenbruck und ohne Niederlage in der gesamten Saison verfehlte die Mannschaft den Aufstiegsplatz denkbar knapp. Die Chance im kommenden Jahr eine Klasse höher zu spielen dürften jedoch auf dem grünen Tisch noch vorhanden sein.

 

Sehr eng ging es auch bei dem U14-Jungs zu. Nachdem man die Favoriten von TV 1860 Fürth auf deren eigenem Platz mit 5:1 deklassierte, konnte dieser Schwung über die Saison nicht aufrecht erhalten werden. Im Gegensatz zu TV 1860, die im Laufe der Saison allen davoneilten, landeten die TSV U14-Jungs punktgleich mit zwei weiteren Mannschaften auf Platz 2. Die bessere Matchbilanz gab hier den Ausschlag für den TSV. Wie bei den U12 bleibt hier die Hoffnung auf den „grünen Tisch“.

 

Ein Achtungserfolg gelang den Mädchen der U14 Mannschaft. Nachdem zu Saisonbeginn wichtige Spielerinnen, mit denen im Vorjahr der Aufstieg geschafft wurde, die Mannschaft verlassen haben, musste die Bezirksklasse vorerst aufgegeben werden. Im Verlauf der Saison haben die Spielerinnen Laura und Sara Hertrich, Paula Betz, Denise Baumeister, Mia Reichelt und Constanze Wirth jedoch eine sehr gute Moral bewiesen und fanden schnell zu einer schlagkräftigen Einheit zusammen. Der erreichte dritte Platz in der gleichen Liga (K1) wie im Vorjahr ist daher als ein positives Ergebnis zu werten.

 

Im Gegensatz zu der U14-Mädchen, spielte die U18-Mixed-Mannschaft mit Laura Stenger, Lena Gortol, Marco Lämmermann und Tim Bluhm, bereits im zweiten Jahr in gleicher Besetzung (auch im Training), wiederholte ihren Erfolg vom Vorjahr und wurde ohne Niederlage Meister der K1. Dieser Erfolg ist umso überraschender, da es die erste Saison in der höheren Jahrgangsstufe war. Im Saisonverlauf erwies sich die Mannschaft des DJK Preith als schärfster Wiedersacher im Kampf um den Titel. Sowohl in Hin- und Rückspiel konnte jedoch jeweils ein Unentschieden erspielt werden. Dies war die Grundlage für den erneuten Meistertitel.

 

Artikel erschienen im Schwabacher Tagblatt am 9.8.2017

Rasanter Aufstieg in die K1

Ausgeglichenheit als Erfolgsrezept bei den TSV- Damen 40

 

Bei sommerlich heißen Temperaturen trafen am vorletzten Wochenende die Damen des TSV Wolkersdorf auf den bis dahin sehr stark spielenden Tabellenzweiten FV Wendelstein. Nach langen umkämpften Ballwechseln, konnte Wolkersdorf den Spieltag als klarer Sieger mit 7:2 Punkten für sich entscheiden. Das letzte Spiel gegen TSV Fischbach, das ebenfalls mit 7:2 gewonnen wurde, war dann nur noch Formsache, sodass am Ende die Damen ohne Punktverlust als Tabellenerster die Saison beendet haben.

Damit werden die Wolkersdorfer Damen 40  in der nächsten Spielsaison in der Kreisklasse 1 spielen und können so bereits ihren 2. Aufstieg feiern. Die Spielstärke der Mannschaft dürfte wohl vor allem darin liegen, dass die ambitionierte Truppe um Spielführerin Manu Bluhm kaum große Leistungsunterschiede aufweist und daher in der Lage ist, ihren Gegnerinnen das Leben auf allen Rangplätzen schwer zu machen. Dies ist umso bemerkenswerter als die meisten der Tennis-Damen erst seit 2013 Tennis spielen und seit 2014 Wettkämpfe bestreiten.

 

Bild Damenmannschaft mit ihrem Trainer Sebastian Farkas

von links oben: Gaby Kräftner, Petra Wimmers, Joy Hertrich, Sebastian Farkas, Andrea Wurtinger, Jasmin Menzel, Conny Bernhard; von links vorne: Manu Bluhm, Manu Klughardt, Petra-Hochreichenbecher

 

Artikel erschienen im Schwabacher Tagblatt am 27.7.2017

Neues Vereinsheft 2/17 erschienen - der neue Vorstand stellt sich vor

Das aktuelle Vereinsheft ist in neuem und ansprechenden Gewand erschienen. Darin stellt sich u.a. der neu gewählte Vorstand vor (das SC-Tagblatt berichtete am 13.7.), in dem nun mit Marian Gortol und Norbert Hertrich zwei Mitglieder der Tennisabteilung vertreten sind. Darüberhinaus ist ein längerer Artikel enthalten, in dem die aktuellen Herausforderungen der Tennisabteilung ausführlich beschrieben sind.

Vereinsheft 2/17
tsv_wolkersdorf_heft_2_17.pdf
PDF-Dokument [4.5 MB]

Herren 30 verspielen Aufstieg in die Bezirksklasse

Mit etwas Pech hat die erste Mannschaft der Wolkersdorfer Herren 30 ihre Saison abgeschlossen. Zwar konnte sie (fast) alle Spiele in der Kreisklasse 1 klar gewinnen und damit Platz zwei belegen. Das entscheidende Aufstiegsspiel gegen Burgfarrnbach wurde jedoch knapp mit 4:5 verloren, so dass die Bezirksklasse noch warten muss.

 

Dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, mussten hingegen die neuen Mannschaften des TSV Wolkersdorf erfahren, insbesondere die Damen 30 und die zweite Mannschaft der Herren 30. Erwartungsgemäß ging es hier nicht um Aufstiegskämpfe, sondern darum, für die meist neuen Spielerinnen und Spieler erste Wettkampferfahrungen zu sammeln und sich in ihrem Teilnehmerfeld nach Kräften zu behaupten. Damit ist die Basis gelegt, um in der nächsten Saison die Trainingsanstrengungen erfolgreich umzusetzen und bessere Ränge in den jeweiligen Ligen zu erspielen.

 

Leicht verändert erschienen im Schwabacher Tagblatt am 28.7.2017

Neuer Vorstand des Hauptvereins gewählt

Nach längerem Ringen konnte ein neuer Vorstand für den TSV Wolkersdorf gewählt werden. Mit dem Jugendwart Marian Gortol und dem Sportwart Norbert Hertrich ist nun auch die Tennisabteilung im Vorstand des Hauptvereins prominent vertreten. Das Schabacher Tagblatt berichtete am 13.7.

Artikel Schwabacher Tagblatt 13.07.2017
IMG_7603.JPG.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

Gelungene Saisoneröffnung der Tennisabteilung des TSV Wolkersdorf

Obwohl die Tennisplätze des TSV Wolkersdorf bereits Mitte April für die Spieler und Spielerinnen frei gegeben wurden, fand die offizielle Saisoneröffnung unter regem Zuspruch mit Aperitif und gemeinsamen Grillen erst am 30.4. statt. Dabei sprach die Vereinsführung insbesondere Dank an die vielen engagierten Mitglieder aus, die auch dieses Jahr wieder die Plätze und die Anlage bestens für die Sommersaison vorbereitet haben.

 

Eingebettet war die Saisoneröffnung in die erstmalig zu Saisonbeginn stattfindenden Doppel-Vereinsmeisterschaften im Mixed. Die Paarungen stammten vorwiegend aus dem Altersbereich 30-45, aber auch junge Spieler ab 16 Jahren nahmen bereits teil, so dass sich interessante und umkämpfte Ballwechsel ergaben. Teilgenommen haben auch eine Reihe von neuen Mitgliedern, die ihre Wettkampfstärke erstmalig messen oder auffrischen konnten.

 

Die Doppel-Vereinsmeisterschaften wurden allgemein als hervorragende Einstimmung für die insgesamt 16 Mannschaften aus Wolkersdorf betrachtet, um sich auf die kommenden vereinsübergreifenden Wettkämpfe vorzubereiten, die am 1.5. begonnen haben und bis Ende Juli stattfinden.

 

Gewonnen haben die Doppel-Vereinsmeisterschaften dieses Jahr Joy Hertrich und Marian Gortol, die sich in einem spannenden Finale bei hoher Zuschauerbeteiligung gegen Gaby Kräftner und Werner Lämmermann durchgesetzt haben. Auf dem dritten Platz landeten Andrea Wurtinger und Norbert Hertrich.

 

Das nächste vereinsinterne Turnier werden kurz vor den Sommerferien die Jugend-Meisterschaften vom 28.-30.7. sein.

 

Erschienen im Schwabacher Tagblatt am 17.5.2017

Platzeröffnung 15.4.

Das Wetter ist zwar noch besserungswürdig, aber die Plätze haben wir dennoch planmäßig am 15.4. eröffnet - zumindest teilweise, denn nach einem kurzen Probespielen haben wir uns entschlossen, die Plätze 1, 2 und 4 nochmal zu schließen, da sie schlichtweg noch zu weich sind und Schaden nehmen könnten. Derzeit sind also nur die Plätze 3 und 5 geöffnet. Spästestens zum 22.4. sollen aber dann alle Plätze bespielbar sein.

Terminüberblick 2017

Damit Ihr Euch schon mal die wichtigsten Termine eintragen könnt, findet Ihr hier einen (noch nicht vollständigen) Überblick:

 

Platzeröffnung: 15.4. (ab 14 Uhr)

 

Vereinsmeisterschaften Doppel Mixed: 29.-30.4.

 

Offizielle Saisoneröffnung mit Aperitif und Grillen: 30.4. 

 

Start der Medenspiele (Mannschaftswettkämpfe): 1.5.

 

Vereinsmeisterschaften Kinder / Jugendliche: 29.-30.7.

 

40-Jahr-Feier: 29.7.

 

Stadtmeisterschaften: 15.-17.9.

 

Vereinsmeisterschaften Einzel (Damen und Herren): 22.-24.9.

Arbeitsdienste zur Saisoneröffnung

Wir möchten in Zukunft die anstehenden Arbeitsdienste personell und arbeitstechnisch etwas besser koordinieren. Wir werden die einzelnen Arbeitsdienste über diese Doddle-Umfrage (bitte den Link in der mail im Verteiler beachten) ankündigen und die Arbeiten beschreiben, welche an diesem Tag ausgeführt werden sollen.

 

Somit soll jeder, der Arbeitsdienst leisten darf, die Möglichkeit bekommen seinen Dienst zeitnah und mit der richtigen Tätigkeit abzuleisten.

 

Für 2017 müssen die Jahrgänge 2002 bis 1998 jeweils 2 Stunden und 1999 bis 1948 jeweils 4 Stunden leisten.

 

Leistet ein Mitglied keinen Arbeitsdienst, so müssen wir pro Stunde EUR 11.—berechnen.

 

Der Arbeitsdienst findet von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt. Ab 13:00 Uhr ist kein Arbeitsdienst mehr möglich.

 

Für den 25.03. sind folgende Arbeiten eingeplant.

  • Hecke schneiden
  • Werbenetze umhängen
  • Zäune ausrichten und spannen
  • Unkraut entfernen.
  • Büro streichen.

 

Für die geplanten Arbeiten werden ca. 15 Personen benötigt. 

 

Für den 01.04. sind folgende Arbeiten eingeplant.

  • Hecke schneiden
  • Schotter am Parkplatz einbringen
  • Zaunmontage Platz 1
  • Böschung bereinigen
  • Fenster putzen

 

Für die geplanten Arbeiten werden ca. 15 Personen benötigt. 

 

 

Für den 08.04. sind folgende Arbeiten eingeplant.

  • Plätze vorbereiten
  • Tennisheim reinigen
  • Küche und Abstellraum reinigen
  • Restarbeiten

 

Für die geplanten Arbeiten werden ca. 15 Personen benötigt. 

 

Für den 22.04. sind folgende Arbeiten eingeplant.

  • Plätze fertigstellen
  • Terrasse reinigen
  • Umkleiden reinigen
  • Restarbeiten

 

Für die geplanten Arbeiten werden ca. 15 Personen benötigt.

Jahreshauptversammlung des TSV Wolkersdorf am 31.März 

Es stehen die Vorstandswahlen an! Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

TSV Wolkersdorf Tennis

Lehmgrube
91126 Schwabach

Hier finden Sie uns